Abstand oben
Pressestimmen 04

Veröffentlichung im Intranet von Siemens
(www.siemens.com/learning), April 2002:

Ute Wörner ist Trainerin der Grundausbildung zum Wirtschaftsmediator bei Siemens

Auszug aus dem Seminarbericht: Wirtschaftsmediation von Dr. Christina Strobel, Siemens Business Services, Learning

Neutral bleiben - in jeder Situation
Konflikte vergiften nicht nur das Arbeitsklima. Konflikte kosten Unternehmen auch viel Geld. Denn verfeindete Mitarbeiter stecken ihre Kreativität nicht in ihren Job, sondern in ihren ganz privaten Rachefeldzug. Um Streitigkeiten zu bereinigen, setzen Unternehmen verstärkt Wirtschaftsmediatoren ein. Diese leisten Hilfe zur Selbsthilfe und führen die Konfliktparteien zu einer gemeinsamen Lösung. ( . . . )

Der Rosenkrieg - eine Lesson Learned.
In den USA seit Jahren schon gang und gäbe, setzen nun auch in Deutschland nicht mehr nur Rechtsanwälte im Scheidungskrieg auf die hohe Kunst der Vermittlung. Auch Unternehmen entdecken die Vorteile - und bieten Mitarbeitern und Führungskräften Ausbildungslehrgänge an. Entsprechend hat Siemens Business Services, Learning ein 72-Stunden-Seminar entwickelt, das internen, aber auch externen Kunden Grundkenntnisse der Wirtschaftsmediation vermittelt. ( . . . ) In einem Schnupperkurs, an dem die Autorin dieses Artikels teilnahm, hatten Interessenten kürzlich Gelegenheit, sich über das Seminar zu informieren.
Siemens Business Services legt auf die Qualifikation der Seminarleiter grundsätzlich sehr hohen Wert. Das gilt auch und gerade beim Thema Wirtschaftsmediation.

weiter | zurück zu Presse